Zoltán Pozsár im Interview für das Wirtschaftsportal portfolio.hu

„Mit den Sanktionen gegen Russland hat sich der Westen eine Rohstoffkrise beschert. Es geht nicht um Staatsanleihen, die braucht kein Mensch. Ein Staat muss her, der die russischen Rohstoffe wieder in den globalen Kreislauf einbringen kann – und dazu ist einzig China imstande.“

Ein Gedanke zu “Zoltán Pozsár im Interview für das Wirtschaftsportal portfolio.hu

  1. Immerhin haben die Menschen verstanden, dass es eben auch einen Preis hat, wenn man in Frieden und Freiheit leben möchte. Zu Pozsár scheint dies noch nicht durchgedrungen zu sein.

    Langfristig hat Russland nun die wichtigsten Abnehmer für seine Haupteinnahmequelle Rohstoffe verloren.
    Das korrupte Regime hat es versäumt, die russische Wirtschaft zu entwickeln und stattdessen auf Machtpolitik gesetzt. Den Schaden werden die russischen Menschen haben.

Schreibe einen Kommentar