Zoltán Kovács zum Ölembargo

„Ungarn ist bei Rohöl zu 65% und bei Erdgas zu 84% von Importen aus Russland abhängig. Das macht klar, dass der Vorschlag eines Ölembargos sehr weit von dem entfernt ist, was für Ungarn akzeptabel wäre.“

Ein Gedanke zu “Zoltán Kovács zum Ölembargo

  1. Da hat Fidesz Ungarn aber in eine hochriskante Abhängigkeit gebracht.

    Wenn ein Ölembargo, das für Ungarn erst 2024 greifen würde, einer “Atombombe” für die ungarische Wirtschaft gleichkommt, wie sieht es dann erst aus, wenn Russland die Gaslieferungen stoppt.

    Immer von Souveränität reden, sich dann aber letztlich einem Mann in Moskau derart auszuliefern …

Schreibe einen Kommentar