Szijjártó über christliches Erbe

„Wir Ungarn sind stolz auf unser christliches Erbe, auch wenn das heutzutage nicht sehr populär ist.“

9 Antworten auf “Szijjártó über christliches Erbe

  1. Was soll denn dieses Gerede.
    Das klingt ja gerade so, als seien Christen in anderen Ländern nicht auch Stolz auf ihr Erbe.

    Auch ist es das typische rechte Gerede über “das Volk”, bei dem sich Szijjártó mal wieder anmaßt für alle Ungarn sprechen zu wollen.
    Ich kenne Ungarn, die keinen christlichen Glauben haben.

        1. Mein Gott, Sie sind ja noch bekloppter, als ich dachte 🙂
          Natürlich ist der politische Islam mörderisch – und ist er nicht immer politisch?
          Sind Sie auch für Beschneidung von Frauen, natürlich. Dann viel Spáß mit diesen Leuten!

  2. Ich schlage mal vor, niemand reagiert auf Herrn Hatzig mehr. Soll er hier schreiben, was er will. Soll er sich als Oberschlauer fühlen. Mit der Zeit wird es ihm langweilig werden, wenn er nicht mehr beachtet wird! Es lohnt sich nicht darauf einzugehen. Es ist vergeudete Zeit. Es geht ihm nur um die Polemik! Dabei steht er auch immer mit der Wahrheit auf dem Kriegsfuß. Wenn er verheiratet sein sollte, kann man seine Frau nur bedauern.

Schreibe einen Kommentar