Péter Szijjártó am Montag

„Wir erlauben es nicht, todbringende Waffen über das Territorium Ungarns zu befördern.“

2 Antworten auf “Péter Szijjártó am Montag

  1. Mit solchen Sonderwegen eckt die ungarische Regierung immer wieder bei den Partnern an, auch wenn sie eigentlich unnötig sind.
    Die EU hat gemeinsam beschlossen, die Ukrainer mit Waffen zu Verteidigung zu beliefern.
    Selbst die deutsche Ampel-Regierung hat nun endlich eine Kehrtwende gemacht.

    Wichtig ist nun der absolute Zusammenhalt. Nur der garantiert allen – auch den Ungarn – Sicherheit.

    0
    0
  2. Gott sei Dank gibt es einige, die den Krieg nicht vorantreiben. Alex ist ein Hetzer der allerübelsten Sorte.
    Es geht um Dialog, nicht um Rechthaberei und Manipulation!

    Putin wird niemals aufgeben, solange er nicht das Zugeständnis der Neutralität der Ukraine hat. Es macht auch wenig Sinn, die Krim zurückzufordern, da es um das militärisch-strategische Überleben der Russen geht – und die Krim-Bewohner mehrheitlich Russen sind. Solange wird der Westen die Aggression Putins ertragen müssen.

    https://www.youtube.com/watch?v=ofsz-Th0sxo
    (Daniele Ganser zur Nato)
    https://www.youtube.com/watch?v=THPah451ZcE
    (Ein Trading Coach bringt es auf den Punkt)

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel