Péter Róna

„Die EU-Führung und die einflussreichsten Länder, mit Deutschland an der Spitze, haben auf dem Gipfel nicht weniger erreicht, als den großen Traum von einer Wertegemeinschaft zu begraben. Dieser Interessenbund souveräner Nationalstaaten beschränkt sich ausschließlich auf Wirtschaftsbelange. Viktor Orbán hat erreicht, was die Briten an Stelle des Brexit erreichen wollten.“

Péter Róna, Ökonom, im linksliberalen Klubradio.

Schreibe einen Kommentar