Orbán über Wahlen

„Die europäische Linke hat das Europaparlament besetzt und selbst die EVP eingenommen. Wir können nicht mehr darüber lachen, es ist nur noch langweilig. Am Anfang dachten wir noch, es wäre wichtig, Stellung pro Ungarn zu beziehen.“

5 Antworten auf “Orbán über Wahlen

  1. Die europäischen Wähler besetzen das EU-Parlament – dies sollte Orban vielleicht mal endlich akzeptieren.
    Die Abgeordneten des EU-Parlaments repräsentieren 447,7 Millionen Menschen.
    Orbans Fidesz-KDNP-Bündnis wurde gerade mal von 3 Millionen Menschen gewählt.
    Orban und seine Fidesz-Leute sitzen mittlerweile isoliert in ihrer rechten Ecke und schmollen nur noch – das ist das Resultat ihrer mehr als 12 Regierungsjahren.

    1. Die ungarischen Wähler besetzen das ungarische Parlament und die Regierung – das sollten Sie endlich mal akzeptieren. In den übrigen Ländern, vor allem Deutschland, finden aber die Wahlen unter massivem Druck und massiver Einschüchterung statt, und unter Fälschung, wie für Berlin mittlerweile amtlich ist. Die ungarische Parlamentswahl konnte aber keiner beanstanden, und es ist Terror aus dem EU-Parlament, sie trotzdem als undemokratisch hinzustellen, bloß weil ihnen das Ergebnis nicht paßt.

  2. Das EU-Parlament hat auch beschlossen, daß Männer Kinder gebären dürfen, daß Männer sich einfach als Frauen bezeichnen dürfen und umgekehrt, daß es ein drittes Geschlecht gibt usw. So ein Parlament ist nicht als gescheit einzustufen. Fehlt gerade noch ein Beschluß, daß die Sonne sich um die Erde dreht.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel