Lehrerlöhne

„Herr Ministerpräsident, was hindert Sie daran, die Löhne der Lehrer aus dem ungarischen Staatshaushalt anzuheben?“

3 Antworten auf “Lehrerlöhne

    1. In der BRD ist die Bildung, insbesondere bis zur 10. Klasse, genauso kaputt. Die Gründe sind aber andere. Echte Bildung ist den Rotgrünen auch nicht wichtig. Es geht ihnen mehr um ideologische Erziehung und Konformismus in einer woken Welt. Wahrscheinlich gab es in Ungarn sogar noch bessere Bedingungen als in der BRD. Das ändert sich nun, weil Ungarn mit 500 bis 1000 € netto für Lehrer extrem unattraktive Bezahlung hat. Würde der Staat den jungen Pädagogen eine Wohnung stellen, könnten sie von den schlechten Gehältern sogar leben.

      1. Schon bedauerlich, dass sie solch eine schlechte, “kaputte” Bildung, wie die deutsche erfahren mussten.

        Nebenbei:
        Bildung ist im förderalen Deutschland Ländersache.
        Die Bundesregierung kann den Bayern also schon mal gar nicht reinreden – und auch den anderen 15 Landesregierungen in Deutschland nicht.

        In Orbans Ungarn ist Bildung leider die Sache von niemandem und wird nur vom Innenministerium mitgeschleift.

Schreibe einen Kommentar