László Kövér über der Europäischen Union

„Die Europäische Union ist rechtlich solide, aber politisch war sie noch nie so zersplittert wie heute. Das Bestreben Brüssels geht dahin, die Nationalstaaten abzuschaffen.“

3 Antworten auf “László Kövér über der Europäischen Union

  1. Es wird nicht gelingen. Einzig die Deutsche hassen ihr Land und Volk. Frankreich wird ihr Atomarsenal nicht verallgemeinern, nur ist scharf aufs Geld. Bella Italia bleibt auch Bella. Und so weiter

  2. Es war schon bei der Gründung das Ziel die EU immer weiter hin zu mehr Integration zu entwickeln.
    Weil Kövér scheinbar nicht versteht, wie ein förderativer Staat aufgebaut ist, redet er eben von der Abschaffung der Nationalstaaten.
    Er sollte vielleicht mal eine Bildungsreise nach Deutschland unternehmen. Dort kann er es sich dann gleich von 17 Parlamentspräsidenten erklären lassen. 😉

  3. Es wird halt endlich Zeit , dass Ungarn aus der EU austritt. Ausser als Melkkuh und Feindbild taugt “Brüssel” doch zu nix ! Gerade die “Nachrichten” aus dem Orban Radio gehört, da wirds einem schlecht !

Schreibe einen Kommentar