István Ujhelyi im Europäischen Parlament

„Wir Sozialisten haben ein starkes Team in Europa. Nur Orbán spielt für sich alleine und schießt dabei laufend Eigentore.“

10 Antworten auf “István Ujhelyi im Europäischen Parlament

      1. Haben Sie noch nie etwas darüber gehört, dass die nationale Regierungen das sagen haben und die Gesetze verabschieden? Die Sozialisten betteln für Brüssel Einmischung, wie die Kommunisten um Moskau Einmischung gebettelt haben . Und sie sind noch stolz darauf!

        1. Sie haben das System der EU offensichtlich nicht verstanden.
          Und mittlerweile ist es nur noch das Veto-Recht, auf das die Regierungen in Polen und Ungarn bauen und bauen können.
          Orban sollte doch nicht denken, dass 447 Millionen EU-Bürger nach seiner Melodie tanzen, weil der von 3 Millionen Ungarn gewählt wurde.
          Wer der EU beigetreten ist und wie die Mehrheit der Ungarn auch darin bleiben möchte, der ist Teil einer Union in der man eben auch den gemeinsamen Regeln folgen muss.
          Wer die EU mit Moskau zu Sowjetzeiten gleichsetzt, sollte die Austrittsmöglichkeit nutzen, die jedem EU-Mitgliedsstaat gegeben ist. Nur würden die Ungarn eben den ungarischen Politikern einen Tritt in den Hintern verpassen, die einen EU-Austritt vorantreiben würden.

    1. Indem er sich immer mehr zum Außenseiter wird, wird er bald gar nichts mehr tun können.
      Da schreibt Orban in der Bild-Zeitung einen Meinungsbeitrag über die neue deutsche Regierung und wird schlicht ignoriert.
      Da wird Orban beim Demokratie-Gipfel mal einfach nicht eingeladen.
      Da sind Orbans Fidesz-Freunde im EU-Parlament mal eben fraktionslos.

      Wie will eine Regierung die Interessen ihres Landes vertreten, wenn sie sich von den Partner isoliert?

Schreibe einen Kommentar