EU-Meinung zur Konsultation

„Wir haben das Ergebnis der Nationalen Konsultation (über die EU-Sanktionen) und deren sehr niedrigen Teilnahmezahlen zur Kenntnis genommen.“

6 Antworten auf “EU-Meinung zur Konsultation

  1. Stanko hätte die Zahlen anderer Umfrage zusätzlich hinzuziehen sollen. Die ergeben, dass fast jeder Ungar in Sachen Sanktion auf der Fidesz-Seite steht. Aber Stanko versteht
    Propaganda. Aus Ungarn werden keine kriegsgeilen Böcke wie die Kommission.

  2. Orban und Fidesz haben viel Steuergeld ausgegeben, für diese Kenntnisnahme.
    So kann man auch Steuergelder verplempern, die an anderer Stelle so dringend gebraucht werden und schlicht fehlen.

    Orban und Fidesz geht es nur noch um den eigenen Machterhalt.

      1. Wir hatten vor kurzem erst mehrere Machtwechsel in Deutschland auf Bundes- und Landesebene.
        Auch in anderen EU-Ländern findet die Machtübergabe auf demokratische Weise statt.

        Die Frage ist immer, was für eine Regierung oberste Priorität besitzt: Die Entwicklung des Landes oder der eigene Machterhalt.

        Schon 2021 zog die Inflation an – in dieser Situation wirken Wahlgeschenke wie Brandbeschleuniger.

Schreibe einen Kommentar