DK als Patrioten

„Den Beschluss mitzutragen ist unsere Pflicht als Patrioten, als Repräsentanten des Volkes, die sich für die Interessen der ungarischen Bürger einsetzen.“

10 Antworten auf “DK als Patrioten

  1. Die demokratische Rechtsstaatlichkeit zu erhalten sollte partiotische Pflicht eines jeden demokratischen Bürgers sein.
    Wer hingegen von einem korrupten Machtzirkel regiert werden will, kann sich die Nachkriegsgeschichte bis 1989 ansehen. So lebt es sich dann.
    Wer Teil des Machtzirkels ist, kann profitieren – alle anderen jedoch …

          1. In Ungarn.

            Es geht um die aktuelle Situation:

            “Die sozialen Auswirkungen der Teuerung versucht er (Orban) nicht mit Subventionen abzufedern, für die gar kein Geld vorhanden wäre, sondern mit verordneten Preisobergrenzen für Treibstoff und bestimmte Grundnahrungsmittel wie Milch und Kartoffeln. Als Folge droht allerdings ein verknapptes Angebot.”

            https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-kommission-harter-kurs-gegenueber-ungarn-18485735.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    1. Und doch machen die DK-Abgeordneten im EP einen besseren Job, da sie als Mitglieder von Fraktionen noch Einfluß haben und die Interessen ihres Landes vertreten können.
      Die Fidesz-Leute haben sich so ziemlich abgemeldet und können für ihre Wähler nichts mehr tun.

Schreibe einen Kommentar