András Fekete-Győr

„In den letzten zehn Jahren wurde jeder einzelne Euro um hundert Forint teurer. Allein in den letzten zwei Jahren waren es fünfzig Forint. Für den schwachen Forint kommt nicht György Matolcsy auf, der vermeintliche Notenbankpräsident, der lieber eine Gemäldesammlung anlegt, dafür zahlen die Ungarn im Alltag.“

Schreibe einen Kommentar