Foto: Óbuda-Universität

Akademie der Wissenschaften:

Prof. Lovász Ehrendoktor der Universität Yale

László Lovász, Mathematiker und ehemaliger Präsident der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (MTA), wurde von der Universität Yale mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

Prof. Lovász erhält die Auszeichnung für seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Kombinatorik, teilte die MTA am Mittwoch mit. Die Yale-Universität verleiht seit 1702 traditionell Ehrendoktorwürden an Persönlichkeiten, die sich durch herausragende Leistungen oder beispielhafte Beiträge zum Gemeinwohl auszeichnen. Bei der diesjährigen Graduierungsfeier wurden neun Personen geehrt, darunter László Lovász, Vollmitglied und ehemaliger Präsident der MTA. Lovász ist ein brillanter Mathematiker und Informatiker, dessen Pionierarbeit auf dem Gebiet der Kombinatorik zu praktischen Anwendungen in der Informatik, im Ingenieurwesen, in der Statistik und in den Naturwissenschaften geführt hat.

In der Laudatio der Yale-Universität wurde hervorgehoben, dass Lovász fast alle Auszeichnungen erhalten hat, die einem Mathematiker zuteilwerden können, darunter den Abel-Preis, die höchste Auszeichnung in der Mathematik. Die Universität Yale, an der Lovász mehr als ein halbes Jahrzehnt lehrte und forschte, fühlt sich geehrt, ihm die Ehrendoktorwürde in Ingenieurwissenschaften und Technik zu verleihen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

20. Juni 2024 17:20 Uhr
20. Juni 2024 15:55 Uhr