Die MTI-Graphik zeigt die Entwicklung der Industrieproduktion in diesem Jahrtausend (Veränderung zum Vorjahr in %).

Industrie

Zweiter Monat im Minus

Der Ausstoß der Industrie fiel im April im zweiten Monat in Folge zurück, um 1,6% zum März.

Damit lag die Industrieproduktion, wie das Zentralamt für Statistik (KSH) am Mittwoch mitteilte, noch um 3,1% über Vorjahresniveau, bzw. nach Arbeitstagen bereinigt um 4,7% darüber. In den ersten vier Monaten erreichte das Plus derweil durchschnittlich 4,9%. Damit hat sich das Wachstumstempo gegenüber dem Jahresende halbiert, im Vergleich zum vorigen Sommer aber bereits geviertelt. Im Hintergrund der Flaute ist eindeutig der Ukraine-Krieg auszumachen. Die eingetrübten globalen Wachstumsaussichten machen neben den bekannten Problemen aus der Corona-Krise vor allem der Fahrzeugindustrie zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel