Stundenlohn für Arbeiter

Zweitausend Forint brutto

Der Bruttostundenlohn erreichte im I. Quartal im Kreis von Fachkräften bzw. angelernten Arbeitnehmern 2.000 Forint.

Die Leiharbeitsfirma Trenkwalder arbeitete für ihre Statistik wie üblich knapp 7.000 Lohndaten auf. Im Durchschnitt ergab sich ein Stundenlohn der Arbeitnehmer von brutto 2.060 Forint (5,20 Euro). Vor einem Jahr hatte die Untersuchung noch einen Durchschnittslohn von 1.780 Forint ergeben. Obgleich viele Firmen die Anhebung des Mindestlohns ausnahmsweise bereits vor Jahresende vornahmen, stieg der Stundenlohn seit Jahresbeginn weiter um durchschnittlich 110 Forint. Trenkwalder ermittelt aus diesen Daten einen Anstieg der Reallöhne um 12% im Jahresvergleich und erklärt diese hohe Dynamik mit dem weiter bestehenden Mangel an Arbeitskräften. Regional erreicht nur Nordungarn (1.700 Forint) nicht den landesweiten „Standardlohn“ von 1.800-2.000 Forint, Zentral-Transdanubien (2.200 Forint) und die Hauptstadt (2.750 Forint) ragen aus der breiten Masse heraus.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel