Konvergenzprogramm

Wachstum bleibt solide

Das Finanzministerium hat das Konvergenzprogramm wie üblich Ende April an die EU-Kommission übermittelt.

Die Regierung erwartet in den nächsten vier Jahren ein anhaltend hohes Wachstum und einen stetigen Abbau der Staatsschulden und des Haushaltsdefizits. Das Fachressort prognostiziert für dieses Jahr ein Wirtschaftswachstum von 4,3%, einen Rückgang des Haushaltsdefizits auf 4,9% am BIP und eine Verbesserung der Schuldenquote auf 76,1%, heißt es in einer Mitteilung vom Freitag. Das diesjährige Konvergenzprogramm hat die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit, ein nachhaltiges Wachstum sowie die Angleichung Ungarns an den EU-Durchschnitt im Visier. Zu den Wachstumssäulen gehören die gute Lage am Arbeitsmarkt, der Konsum, die hohe Investitionsquote sowie die entstehenden neuen Kapazitäten.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel