Inlandstourismus

Rekord zu Ostern

Aufgrund der Reservierungsdaten verspricht das lange Osterwochenende bereits jetzt einen Rekord.

Es wird mit 20-25% mehr Gästen gerechnet als 2019, berichtet das Fachportal szallas.hu. Die Preise seien pro Person und Nacht mit durchschnittlich 10.000 Forint zu Ostern im Vergleich zu 2019 um ein Drittel gestiegen. Jeder dritte Gast wählt ein Hotel, 25% ein Appartement und jeder Fünfte ein Gästehaus. Pensionen haben an den Reservierungen einen Anteil von 4%. Zu den beliebtesten Destinationen an diesem Osterfest gehören Eger, Budapest, Gyula, Hajdúszoboszló und Pécs, gefolgt von Szeged, Hévíz, Siófok, Nyíregyháza und Balatonfüred.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel