Foto: MTI/ Zoltán Balogh

F+E+I

Neugier, Kreativität und Teamgeist

Ungarn wird seine Aufwendungen für Forschung, Entwicklung und Innovationen (F+E+I) von heute 1,6% bis 2030 auf 3% am BIP steigern. Das sagte der Minister für Kultur und Innovationen, János Csák, zu.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel