Foto: MTI/ Anikó Kovács

Agrarwirtschaft

Milliarden für Bienen-Wohl

Das Agrarministerium veröffentlicht eine Ausschreibung zur Erhöhung der Effizienz der Imker-Branche.

Das verbesserte Bienen-Wohl lässt man sich 10 Mrd. Forint kosten. Wie Agrarminister István Nagy (M.) am Dienstag in Gödöllő erklärte, werden die Förderungen voraussichtlich noch im I. Halbjahr ausgeschrieben. Die Höhe der Beihilfe beträgt 15 Euro pro Bienenstock und Jahr. Die Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, Ungarn zu einem der weltweit wichtigsten Wissenszentren für Bienenzucht und Generhaltung zu machen.

Die Sektion für Bienenzucht und Bienenbiologie des Nationalen Zentrums für Biodiversität und Genschutz in Gödöllő spielt eine einzigartige Rolle in der ungarischen Bienenzucht. Die neben dem Arboretum Gödöllő gelegene Abteilung arbeitet seit 120 Jahren mit Imkern zusammen, um die Entwicklung des Sektors zu fördern, und verfügt über einen Bienenpark, eine einzigartige Imkerbibliothek und einen frisch erneuerten Ausstellungsraum zur Geschichte der Imkerei.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel