MNB

Kartenkäufe mehr als verfünffacht

Das Zahlungsverkehrssystem hat in den letzten zehn Jahren eine enorme Entwicklung durchgemacht:

So hat sich die Zahl der in Betrieb befindlichen POS-Terminals im vergangenen Jahr auf 240.000 verdreifacht, während sich die Zahl der Kartenkäufe mehr als verfünffacht hat, informierte Lajos Bartha, Exekutivdirektor für Finanzinfrastruktur und Bankgeschäfte der Ungarischen Nationalbank (MNB), am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Budapest. Bei der Vorstellung des aktuellen Zahlungsverkehrsberichts verwies er darauf, dass sich die Zahl der Online-Akzeptanzstellen im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2012 auf 30.000 verfünfzehnfacht hat, während die Zahl von Bargeldabhebungen im gleichen Zeitraum um ein Drittel zurückging.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel