Gebrauchtwagen

Importe rückläufig

Im Juli wurden 10.810 Gebrauchtwagen importiert.

Dies stellt im Jahresvergleich einen Rückgang von 6,7% dar, meldete das Fachportal joautok.hu basierend auf den Daten von Datahouse. Auch im Juni waren die Einfuhren bereits rückläufig, zuvor war jeden Monat ein Anstieg verzeichnet worden. Deswegen legten die Einfuhren insgesamt seit Januar im Jahresvergleich noch um 7% zu. Der Rückgang im Juni und Juli wird auf die Schwäche des Forint und damit den Preisanstieg von eingeführten Fahrzeugen zurückgeführt. Das Portal prognostiziert auch für die kommenden Monate keinen Anstieg der Importe, denn der Markt könnte zusätzlich durch steigende Kreditzinsen und Kraftstoffpreise ausgebremst werden. Gleichzeitig begünstigen der Mangel an Neuwagen auf dem Inlandsmarkt und die zunehmenden Wartezeiten den Kauf von Gebrauchtwagen. Es sei durchaus denkbar, dass auf Jahresbasis weniger Gebrauchtwagen nach Ungarn importiert werden, als im letzten Jahr, so dass die Zahl von 132.000 Einheiten nicht erreicht wird.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel