Versicherungen

Erhöhte Prämieneinnahmen

Die Prämieneinnahmen der Versicherungsgesellschaften stiegen 2021 im Jahresvergleich um gut 10% auf über 1.300 Mrd. Forint.

Wie die Ungarische Nationalbank (MNB) als Finanzmarktaufsicht informierte, habe der Sektor das für 2021 festgelegte Ziel des nominalen Prämienwachstums erreicht, der  Anteil am BIP liege jedoch unter diesem Ziel.

Bei den Versicherungen erzielten die Lebens-, Renten- und Risikoprodukte herausragende Ergebnisse. Anders als in den letzten Jahren war der Wachstumsmotor bei den Nicht-Lebensversicherungen im vergangenen Jahr nicht die Kfz-Haftpflichtversicherung, sondern die betriebliche Sachversicherung, Kasko und andere Sparten.

Das Gewinnniveau der Versicherer ist auf seinen historischen Höchststand von rund 80 Mrd. Forint zurückgekehrt. Hinsichtlich der Sondersteuer sei der zu zahlende Betrag verfügbar. Obgleich 2022 weniger positiv als 2021 ausfallen dürfte, sei die Branche stabil, sicher und kapitalstark.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel