Gebrauchtwagen

Auf zu neuen Rekorden!

Im April ist der Gebrauchtwagenmarkt spektakulär gewachsen: nahezu 81.000 Altwagen wechselten den Besitzer.

Die vorläufigen Zahlen von DataHouse zeigen eine Steigerung im Jahresvergleich um ein gutes Fünftel an. Wie das Fachportal joautok.hu kommentierte, wurde der bisherige Monatsrekord von rund 76.000 Alt-Pkw weit überflügelt. Im Jahresverlauf 2023 waren rund 70.000 Transaktionen pro Monat typisch, im neuen Jahr zeigte sich der Markt mit monatlich ca. 75.000 Verkäufen bereits deutlich belebt. Der Preisverfall des Vorjahres scheint immer noch nicht aufgefangen, was die Experten mit der anhaltenden Schwemme erklären. Weil Erstbesitzer ihre Pkw in der Krise länger als geplant hielten, verschiebt sich das Angebot weiter hin zu älteren und preiswerteren Modellen. Das begünstigt den Trend, wonach der bisherige Absatzrekord von 825.000 Altwagen aus dem Jahre 2022 in diesem Jahr gebrochen werden dürfte.

Die Segmente der Kompaktklasse (29%) und der Kleinwagen (21%) stehen in den ersten vier Monaten 2024 für die Hälfte aller Transaktionen. Erstere Kategorie dominiert der Opel Astra vor dem Ford Focus und dem VW Golf. Bei den Kleinwagen führt der hierzulande produzierte Suzuki Swift ebenfalls klar vor Opel Corsa und VW Polo. Unter allen Verkaufsmodellen am Gebrauchtwagenmarkt gelten zudem VW Passat, Skoda Octavia und 3er BMW als besonders beliebt.

Im Zeitraum Januar-April wurden insgesamt 36.100 Gebrauchtwagen importiert (+3,5%), während am Markt 305.800 Transaktionen (+14,5%) registriert wurden.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel