Interview mit Peter Szenkurök, Direktor der Oberbank Ungarn

„Wir müssen beweglich sein“

Bei der Überwindung der aktuellen, angespannten wirtschaftlichen Situation spielen auch die Banken eine wichtige Rolle. Stellvertretend für diesen Sektor unterhielten wir uns mit Peter Szenkurök, der seit 2012 die Aktivitäten der österreichischen Oberbank AG in Ungarn leitet.

Interview mit Staatssekretär László György

Zeit für eine patriotische Wirtschaftspolitik

Im Ministerium für Innovationen und Technologien ist László György für Wirtschaftsstrategie und Regulierung zuständig. Er verrät im Interview, in welchem Zustand sich die ungarische Wirtschaft befindet und wie die Aussichten für einen erfolgreichen Neustart stehen.

Gespräch mit Lajos Hernádi, Geschäftsführer der OBO Bettermann Hungary Kft.

Professionelle Zusammenarbeit mit der Regierung

Während andere Produktionsfirmen nur noch auf Sparflamme oder gar nicht mehr produzieren, sieht es bei der OBO Bettermann Hungary Kft. im Budapester Vorort Bugyi komplett anders aus: Zurzeit werden hier Überstunden gemacht und neue Mitarbeiter gesucht, um den Auftragsüberhang abzuarbeiten. Wir unterhielten uns mit ...

Mehr

Gespräch mit Kempinski-GM Stephan Interthal

Wir bleiben offen!

Die Hotellerie zählt ohne Zweifel zu den größten Opfern der Corona-Krise. Stephan Interthal, General Manager des renommierten Kempinski Hotel Corvinus Budapest, unterhielt sich mit uns über die Lage und die Aussichten seines Hotel und der Branche insgesamt.
BZ+

Interview mit dem Finanzminister der Bajnai-Regierung, Péter Oszkó

Innovationen bestimmen Wirtschaftsleistung

Die Ergebnisse der gegenwärtigen Wirtschaftspolitik lassen sich nicht wegreden, meint der Finanzminister der Bajnai-Regierung von 2009/10, Péter Oszkó. Während Ungarn um 2004 den internationalen Aufschwung verpasste, kann es die globale Geldschwemme seit 2014 vernünftig nutzen.

Ungarisches Weltraumunternehmen Puli Space Technologies

Ein Fahrzeug für den Mond

„Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit“, sagte Neil Armstrong, als er 1969 als erster Mensch den Mond betrat. Seitdem sind wir viele weitere Schritte gegangen und Expeditionen zum Erdtrabanten wecken mittlerweile sogar das Interesse privater Unternehmen.

Meistgelesene Artikel Wirtschaft Interview

Interview mit Staatssekretär László György

Zeit für eine patriotische Wirtschaftspolitik

Im Ministerium für Innovationen und Technologien ist László György für Wirtschaftsstrategie und Regulierung zuständig. Er verrät im Interview, in welchem Zustand sich die ungarische Wirtschaft befindet und wie die Aussichten für einen erfolgreichen Neustart stehen.

Interview mit Peter Szenkurök, Direktor der Oberbank Ungarn

„Wir müssen beweglich sein“

Bei der Überwindung der aktuellen, angespannten wirtschaftlichen Situation spielen auch die Banken eine wichtige Rolle. Stellvertretend für diesen Sektor unterhielten wir uns mit Peter Szenkurök, der seit 2012 die Aktivitäten der österreichischen Oberbank AG in Ungarn leitet.

Ungarisches Weltraumunternehmen Puli Space Technologies

Ein Fahrzeug für den Mond

„Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit“, sagte Neil Armstrong, als er 1969 als erster Mensch den Mond betrat. Seitdem sind wir viele weitere Schritte gegangen und Expeditionen zum Erdtrabanten wecken mittlerweile sogar das Interesse privater Unternehmen.

Meistkommentierte Artikel Wirtschaft Interview

BZ+

Interview mit dem Finanzminister der Bajnai-Regierung, Péter Oszkó

Innovationen bestimmen Wirtschaftsleistung

Die Ergebnisse der gegenwärtigen Wirtschaftspolitik lassen sich nicht wegreden, meint der Finanzminister der Bajnai-Regierung von 2009/10, Péter Oszkó. Während Ungarn um 2004 den internationalen Aufschwung verpasste, kann es die globale Geldschwemme seit 2014 vernünftig nutzen.

Ungarisches Weltraumunternehmen Puli Space Technologies

Ein Fahrzeug für den Mond

„Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit“, sagte Neil Armstrong, als er 1969 als erster Mensch den Mond betrat. Seitdem sind wir viele weitere Schritte gegangen und Expeditionen zum Erdtrabanten wecken mittlerweile sogar das Interesse privater Unternehmen.

Interview mit Staatssekretär László György

Zeit für eine patriotische Wirtschaftspolitik

Im Ministerium für Innovationen und Technologien ist László György für Wirtschaftsstrategie und Regulierung zuständig. Er verrät im Interview, in welchem Zustand sich die ungarische Wirtschaft befindet und wie die Aussichten für einen erfolgreichen Neustart stehen.