Mediaworks

Zwei von fünf Druckereien schließen

Infolge des verschlechterten Wirtschaftsumfeldes ist die Mediaworks Hungary Zrt. gezwungen, zwei ihrer fünf Druckereien zu schließen.

Zu den Gründen zählte das regierungsnahe Medienunternehmen die steigenden Papier- und Energiepreise sowie Probleme bei den Lieferketten. Sie baut deswegen ungenutzte Kapazitäten in Veszprém und Debrecen ab. Bereits Ende Mai erfolgte bei mehreren Komitatszeitungen der Mitteleuropäischen Presse- und Medienstiftung (KESMA) / Mediaworks eine Entlassungswelle. Betroffen sind u. a. Kisalföld, Fejér Megyei Hírlap und Zalai Hírlap sowie das Fußballmagazin FourFourTwo; City7 wird mit Ausnahme einer Stadt eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel