Continental Dohányipari Zrt.

Stärkstes Jahr seit Gründung

Mit 2021 schloss die Continental Dohányipari Zrt. ihr stärkstes Jahr seit Gründung ab.

Sie erhöhte ihre Umsatzerlöse um 20% auf 56,4 Mrd. Forint sowie ihren versteuerten Gewinn um 7% auf 6,4 Mrd. Forint. Das Unternehmen, das mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigt, verzeichnete auch im Vertrieb ein erfolgreiches Jahr, da der Verkauf von Zigaretten und Zigarren im vergangenen Jahr gestiegen sind. Der Absatz von Rauchtabak war zwar entsprechend dem allgemeinen Rückgang des Marktes niedriger als im Jahr 2020, doch war dies auf eine höhere Besteuerung dieser Produktgruppe im Vergleich zu Zigaretten und den Anstieg bei der neuen Generation von Tabakerzeugnissen zurückzuführen.

Auch 2021 hat das Unternehmen seine internationale Präsenz weiter ausgebaut und seine Zigarren auf den südamerikanischen Markt (Chile) gebracht. Anfang 2021 startete Continental eine Investition in Höhe von knapp 10 Mrd. Forint. So wird die Tabakfabrik in Sátoraljaújhely mit einem modernen Maschinenpark und Laborinstrumenten ausgestattet. Hauptelement der Entwicklung ist die Errichtung einer dreigeschossigen Produktionshalle, wodurch die Tabakproduktionskapazität um 25% steigt. Die Übergabe ist für den Herbst vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel