Foto: MET

MET Group

Spatenstich für Solarprojekt in Andalusien

Mit einem feierlichen Spatenstich hat der Bau des Projekts „Puerto Real 3“ in der Region Cádiz in Andalusien begonnen.

Der Bau wird eine Fläche von fast 130 ha umfassen, auf der mehr als 88.000 Solarmodule installiert werden sollen. Das erste Solarprojekt der MET in Spanien soll im III. Quartal 2023 den kommerziellen Betrieb aufnehmen. Die in der Schweiz ansässige MET Group erwarb im April 2022 eine 100%ige Beteiligung an dem spanischen 50-MWp-Photovoltaikprojekt im Status „ready-to-build“.

Innerhalb der MET Group stellt die Division Green Assets das gesamte erforderliche Fachwissen zur Verfügung und ist für die Expansionsstrategie im Bereich der erneuerbaren Energien verantwortlich. Ziel sei es, bis 2026 ein Portfolio von 1 GW installierter Kapazität im Bereich der erneuerbaren Energien zu erreichen und damit eine aktive Rolle bei der europäischen Energiewende zu spielen, so die Firma in einer Presseinformation.

MET wurde 2007 von Managern des teilstaatlichen ungarischen Öl- und Gaskonzerns MOL gegründet, seit 2010 ist das internationale Trading in Zug ansässig. 2012 wurde die Holding gegründet. Heute bezeichnet sich MET als europäisches Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz. MET ist über Tochtergesellschaften in 13 Ländern, 27 nationalen Gasmärkten und 22 internationalen Handelsplätzen vertreten. 2021 beliefen sich die konsolidierten Umsatzerlöse der MET Group auf 18,1 Mrd. Euro, das Volumen des gehandelten Erdgases auf 55 Mrd. m3 und das Volumen des gehandelten Stroms auf über 50 TWh.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel