Foto: savoyapark.com

TEDi

Markteintritt erfolgt

Die deutsche Einzelhandelskette TEDi eröffnete im 11. Budapester Stadtbezirk, im Savoya-Park, eine neue Filiale.

Sie verfügt hierzulande bereits über Geschäfte in Pápa und Székesfehérvár. Die nächste Filialeröffnung sei Mitte Mai im Lőrinc Center im 18. Budapester Stadtbezirk geplant, berichtet das Fachportal penzcentrum.hu. TEDi stellt mit einem breiten Non-Food-Sortiment – Einrichtungsgegenstände, Spielzeug, Bürobedarf, Bekleidung und Kosmetik – primär für Pepco und KiK eine Konkurrenz dar.

Die Kette ist in Ungarn noch nicht sehr bekannt; sie wurde 2004 gegründet und verfügt über 2.600 Filialen in 11 Ländern mit ca. 24.000 Mitarbeitern. Sie expandiert vor allem in Ost- und Mitteleuropa, so in Polen, Slowenien, der Slowakei, Tschechien, Rumänien, Kroatien und Österreich.

Foto: Tedi.com

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel