Foto: BA Zrt.

Budapest Airport Zrt.

Kontinuierliche Entwicklungen

Budapest Airport (BA) hat in der ersten Jahreshälfte mehr als 5,3 Mrd. Forint für verschiedene Infrastruktur- und Nachhaltigkeitsprojekte am internationalen Flughafen „Ferenc Liszt“ aufgewendet.

Damit beläuft sich der Gesamtwert der Entwicklungen der letzten dreieinhalb Jahre auf fast 80 Mrd. Forint.

Obgleich sich die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie noch immer bemerkbar machen, erfolgen die Entwicklungen kontinuierlich. Wenn alles gut geht, könnte der Passagierverkehr bis zum Ende des Jahres 75% des Vor-Corona-Aufkommens erreichen.

Zudem wird das Angebot an Dienstleistungen ständig erweitert: Der Universal Airport Hub wurde im Juli im Zentrum am Budapester Kálvin tér eröffnet, wo Passagiere der teilnehmenden Fluggesellschaften u. a. einchecken und Bordkarten ausdrucken können. Die Gepäckabfertigung am Flughafen wird ebenfalls durch ein Selbstbedienungssystem unterstützt, wobei zu den 24 vorhandenen automatischen Etikettendruckern zwei zusätzliche Außengeräte hinzukommen.

BA hat mit dem Bau einer Aussichts- und Raucherterrasse am Terminal 2B begonnen, so dass Passagiere, die in die Nicht-Schengen-Zone reisen, nach der Passkontrolle im Freien warten und die Raucherterrasse nutzen können. Die Passagiere werden die Terrasse voraussichtlich bereits im September nutzen können. Der Flughafen verfügt jetzt über fünf Baby-Mutter-Räume, um Familien, die mit ihren Kindern reisen, zu unterstützen, und in den Terminals stehen kostenlose Kinderwagen für Passagiere mit kleinen Kindern zur Verfügung. Zudem stehen für Passagiere 100 neue, kostenlose Gepäckwagen bereit, und im Transitbereich der Terminals 2A und 2B werden Passagier- und Frachtaufzüge modernisiert.

Der Flughafen wird seine Netto-Kohlenstoffemissionen bis spätestens 2035 auf null reduzieren. Zu diesem Zweck wurden in der ersten Jahreshälfte 35 Ladestationen für E-Autos für die am Flughafen tätigen Unternehmen, die eigene Flotte und die Mitarbeiter installiert. Auch die Vorbereitungen für Studien zur Entwicklung eines geothermischen Heizsystems für den Flughafen wurden in Angriff genommen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel