Intersnack Kft.

Knabberspaß aus Győr

Mit Salzstangen, Bretzeln und Crackern deckte die Intersnack Magyarország Kft. im Vorjahr 11% des Regionalmarktes ab.

Insgesamt 10.600 Tonnen salziger Produkte wurden in Győr für die Länder Mittelosteuropas produziert.

Die deutsche Intersnack-Gruppe kam 1992 nach Ungarn, wo zunächst die Stickletti-Salzstangen gefertigt wurden. Heute verarbeitet das Werk in Győr immerhin 1,5% des hierzulande verwendeten Weizens. Intersnack investiert auch in Krisenzeiten jährlich rund 2,5 Mrd. Forint. Aktuell entsteht eine zweite Fertigungslinie für Cracker.

Die Intersnack Magyarország Kft. konnte ihre Umsatzerlöse im vergangenen Jahr mit 350 Beschäftigten um 6% auf 19,2 Mrd. Forint steigern. Darunter wurden gut 7,5 Mrd. Forint im Exportgeschäft realisiert. Der Nettogewinn legte um die Hälfte auf 60 Mio. Forint zu.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel