Finanzminister Mihály Varga: Die Selbstversorgung des Landes hat Priorität. Foto: MTI/ Dániel Kiss

Tolnatej Zrt.

Käse für den gedeckten Bedarf

In Szekszárd wurde am Donnerstag im Beisein von Finanzminister Mihály Varga ein neues Käsewerk übergeben.

Die Tolnatej Zrt. investierte 5 Mrd. Forint an dem traditionellen Standort. Die Kapazität umfasst 19.000 t Käseprodukte. Die Regierung unterstützte das Projekt mit 2 Mrd. Forint. Dahinter stehe der in der Pandemie formulierte Gedanke, die Selbstversorgung des Landes zu stärken. Inflation und Energiekrise würden diesen Ansatz noch bestärken, meinte Varga. Allein die Nahrungsmittelindustrie wandte im I. Halbjahr – ungeachtet des Ukraine-Krieges – über 170 Mrd. Forint für Investitionen auf. Die Regierung betrachtet diesen Wirtschaftszweig (neben der Landwirtschaft) unverändert als strategisch relevant. Im Einzelhandel hätten einheimische Lebensmittel einen Anteil von über 70% erreicht. Die Zielstellung laute: Eigenversorgung bei Grundnahrungsmitteln und ein Anteil von mindestens 80% bei sämtlichen Lebensmitteln.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel