Decathlon

Dritte Lohnrunde im Jahr

Das Handelsunternehmen nimmt im laufenden Jahr bereits die dritte Lohnerhöhung vor.

Damit steigen die Bezüge der Arbeitnehmer seit Jahresbeginn im Durchschnitt um 20%.

Das Sportfachgeschäft Decathlon betreibt hierzulande 24 Märkte und beschäftigt einschließlich des Logistikzentrums in Hatvan und der Firmenzentrale mehr als 1.500 Mitarbeiter. Im Januar stiegen die Anfangslöhne um eher bescheidene 6%, im Frühling kam eine Korrektur um durchschnittlich 9% hinzu. Weil die Kette zuletzt merklich weniger Zulauf verzeichnete, werden die Grundlöhne ab August um 10% auf brutto 330.000 Forint heraufgesetzt. Einschließlich Sonntagszuschlag und Standard-Bonus auf die Unternehmensleistung ergeben sich dann Monatslöhne um brutto 370.000 Forint. Die Cafeteria und sonstige Leistungen hinzugerechnet nehmen bereits Neueinsteiger unter 25 Jahren netto 317.000 Forint mit nach Hause, betont das Unternehmen. (Fügt aber nicht hinzu, dass unter 25 Jahren keine Einkommensteuer erhoben wird.) Wer ein Team leitet, bezieht in Budapest fortan monatlich brutto 470.000 Forint, ähnlich wie ein Abteilungsleiter im Logistikzentrum.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel