Großunternehmen

Drei weitere Projekte gefördert

Die Regierung fördert drei Projekte im Rahmen des speziell auf einheimische Großunternehmen ausgerichteten Programms.

Die entsprechenden Förderverträge unterzeichnete Finanzminister Mihály Varga am Donnerstag in Budapest. Die Firma CECZ Logistikpark richtet eine smarte Lagerbasis in Vác ein, die RE-POL Kft. errichtet in Karcag einen Recyclingbetrieb für Reifen und die FERZOL Kft. in Szolnok eine automatisierte Fertigungshalle für die Metallverarbeitung. Der Staat gibt 11,2 Mrd. Forint für die auf insgesamt rund 29,5 Mrd. Forint veranschlagten Projekte, in deren Ergebnis 350 Arbeitsplätze entstehen. Varga erinnerte daran, dass mit dem Förderprogramm für einheimische Großunternehmen seit 2015 bereits rund 250 Projekte im Volumen von 570 Mrd. Forint angeschoben werden konnten.

 

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel