Záven ist das erste Baby des neuen Jahres in Ungarn. Foto: MTI/ György Varga

Die ersten Babys

Zwei Jungen waren die schnellsten

Nur 35 Sekunden nach Mitternacht kam in Zalaegerszeg das erste Kind des neuen Jahres in Ungarn zur Welt: ein Junge.

Záven heißt der Erstgeborene des Jahres 2023. Der Junge kam unmittelbar nach Mitternacht zur Welt, kaum dass die Nationalhymne in den öffentlich-rechtlichen Sendern verklungen war. Ein kleiner Schönheitsfehler bei diesem „Rekord“: Die Geburt im Komitatskrankenhaus „Hl. Raphael“ in Zalaegerszeg wurde mit dem hierzulande im Übrigen populären Kaiserschnitt forciert. Záven ist 48 cm groß und hatte ein Geburtsgewicht von 2.840 Gramm; er ist das zweite Kind der 34-jährigen Mutter.

Auch in der Hauptstadt war das erste Baby im neuen Jahr ein Junge. Zente kam ganz natürlich um 0:08 Uhr mit den stattlichen Parametern von 55 cm und 3.440 g zur Welt. Ihn hält auf dem Foto die 21-jährige Mutter in ihren Armen, als Erstnachkömmling der Familie.

Mit Zente erblickte auch in Budapest zuerst ein Junge das Licht der Welt. Foto: MTI/ Anikó Kovács

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

29. Januar 2023 15:50 Uhr
28. Januar 2023 14:00 Uhr
27. Januar 2023 15:30 Uhr