Zala Springs
Inmitten dieser malerischen Landschaft westlich des Balaton befindet sich das Luxus-Golfresort Zala Springs mit seinem 3.000 Quadratmeter umfassenden Clubhaus. (Foto: Zala Springs Golf Resort)

Zala Springs Golf Resort

Golferparadies am Balaton

Die Temperaturen steigen, das Grüne lockt – Zeit über Ferien nachzudenken. Da es mit fernen Auslandsreisen in diesem Jahr wohl eher nichts wird, ist es am Platze, sich in der Region umzuschauen. Wie wäre es etwa mit einem Aktivurlaub in Mitteleuropas erstem Luxus-Golfresort? Dieses ist rund 200 Kilometer von Budapest entfernt, am Balaton zu finden.

Eine Fläche von 160 Hektar am Westzipfel des Balaton umfasst das Zala Springs Golf Resort. Die Landschaft ist geradezu malerisch: Satte, grüne Wiesen, sanfte Hügel und von der Zala gespeiste Seen empfangen den Besucher. Doch nicht nur seine Naturbelassenheit macht dieses luxuriöse Resort zu einem attraktiven Ausflugs­ziel für passionierte Golfer – und alle, die es vielleicht noch werden wollen.

Das 2015 eröffnete exklusive Feriendorf in der Nähe des Balaton bietet jeden erdenklichen Vorzug und Luxus, den man sich für ein paar entspannende Tage des Golfens wünschen kann: Ein elegantes und modern designtes Clubhaus mit einer weitläufigen Panorama-Terrasse, die einen unvergleichlichen Ausblick auf den Golfplatz bietet. Ein hochkarätiges Bistro-Restaurant, in dem internationale Klassiker serviert werden, zubereitet aus den erlesensten Zutaten der Region. Eine schicke Bar, eine Fernsehlounge sowie einen exklusiven Zigarrensalon, in denen man nach einer aufregenden Runde in guter Gesellschaft gediegen entspannt.

Golfplatz vom Stararchitekten

Was das Zala Springs Golf Resort aber insbesondere Kennern des Gentleman-Sports empfiehlt, ist sein prestigeträchtiger 18-Loch-Golfplatz. Dieser wurde durch den auf Sportstätten dieser Art spezialisierten Stararchitekten Robert Trent Jones II entworfen – und gehört damit zu den „Rolls-Royce unter den Golfplätzen“, wie Clubmanagerin Sonja Gschwendtner zu berichten weiß.

Abwechslungsreich und herausfordernd: Für die Gestaltung des Golfplatzes engagierte das Zala Spings den weltberühmten Architekten Robert Trend Jones II. (Foto: Zala Springs Golf Resort)

Die Anlage, in der sich einfachere und strategisch herausfordernde Abschnitte abwechseln, erstreckt sich über eine Länge von 6.351 Metern und ist mit Rasenflächen, waldigem Gelände, sandgefüllten Senken und natürlichen Gewässern abwechslungsreich und optisch ansprechend gestaltet. „Unsere Seen sowie die angrenzende Zala sorgen dafür, dass unsere Spielflächen das ganze Jahr über im satten Grün erstrahlen“, hebt Gschwendtner hervor.

Wer den Blick in die Ferne schweifen lässt, erkennt dort zudem die Weinberge und sanften Hügel des Balaton-Oberlands. Dank des milden Klimas der pannonischen Tiefebene kann hier beinahe das ganze Jahr über geputtet werden, zumindest aber in der Hauptsaison zwischen März und November.

Der Platz entspricht den Standards der US-amerikanischen Golf Association USGA und eignet sich somit sogar für die Ausrichtung internationaler Turniere. Bisher richtet das Resort aber hauptsächlich Turniere kleiner und mittlerer Größe mit bis zu 144 Teilnehmern aus.

Trotz seiner luxuriösen Ausstattung liegen die Green Fees des Platzes nicht über dem in Ungarn üblichen Tarif. Für 13.500 bzw. 21.000 Forint kann man im Zala Springs neun bzw. 18 Bahnen spielen. Am Wochenende kommt noch ein Aufschlag hinzu. Für Vielspieler wird da schnell eine Clubmitgliedschaft interessant. Diese gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und lässt sich somit genau auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden. Je nach Ausführung garantieren die Mitgliedschaften neben dem Spielrecht auch die kostenlose Nutzung von Equipment wie Range-Bällen und Trolleys, aber auch attraktive Rabatte etwa bei Golfstunden, im Restaurant sowie im hauseigenen gut sortierten Pro-Shop. Hier dürfte das Herz eines jeden passionierten Golfers höher schlagen.

In nur einer Woche zur Platzreife

Doch das Zala Springs Golf Resort ist nicht nur etwas für Profis und fortgeschrittene Hobbygolfer. Auch Anfänger kommen hier auf ihre Kosten. Seit Jahren bemüht sich das Resort bereits darum, den Sport in Ungarn bekannter zu machen. Im Moment komme ein Großteil der Gäste aus dem Ausland, erzählt Clubmanagerin Sonja Gschwendtner. Insbesondere Slowaken, Slowenen und Österreicher seien darunter, doch auch Schweden und Finnen ziehe es im Frühling und Spätherbst nach Zalacsány ins Golfresort.

Mit rund 1.500 aktiven Spielern, wie Gschwendtner schätzt, ist die ungarische Golf-Community bisher noch recht überschaubar. Zahlreiche Schnupperangebote sollen da Abhilfe schaffen. Dazu gehören etwa auf Neueinsteiger zugeschnittene, vergünstigte Mitgliedschaften, aber auch Einführungskurse, in denen man für knapp unter 40.000 Forint in nur einer Woche die Platzreife erlangt – also alles lernt, was man über Regeln und Etiquette des Sports wissen muss, um loszulegen. Ein Team aus ungarischen und internationalen Profitrainern bringt Anfängern zudem die Kniffe des Spiels bei und hilft in Gruppen- oder Einzel-Sessions, spielerische Fertigkeiten zu entwickeln. Doch auch Fortgeschrittene können hier unter Anleitung noch an der Verbesserung ihres Handicaps arbeiten.

Mit seiner prestigeträchtigen Anlage und den herausragenden Serviceangeboten lockt das Resort sowohl Anfänger als auch Profigolfer. (Fotos: Zala Springs Golf Resort)

Wie Gschwendtner erklärt, organisiere das Resort zudem Kurse für Firmen und auch Schulen, bei Bedarf sogar in englischer oder deutscher Sprache. Darüber hinaus tut Zala Springs alles dafür, dass bereits die Jüngsten in den Sport hineinwachsen, unter anderem mit Junior-Kursen, Kinder-Golfstunden und mehrtägigen Camps.

So wolle man auch gewissen Vorurteilen vorbeugen. Denn, da ist sich Gschwendtner sicher, Golf ist nicht mehr nur ein Sport für wohl betuchte, ältere Herren. Vielmehr habe sich die Klientel des Resorts in den letzten Jahren zunehmend diversifiziert. „Es gibt immer mehr Frauen, die zu uns kommen und spielen“, so Gschwendtner. Und auch ganze Familien ziehe es mittlerweile ins Zala Springs.

Erholsame Urlaubstage im Luxusapartment

Bei derart viel Programm empfiehlt sich natürlich ein mehrtägiger Aufenthalt im Resort. Zum Glück ist für komfortable Unterkunft gesorgt. Derzeit stehen 32 exklusive Studioapartments und Penthouse-Wohnungen zur Verfügung, die mit einer Größe zwischen 28 und 43 Quadratmetern sowie unterschiedlichen Ausstattungen für jedes Bedürfnis das richtige Angebot bereithalten.

Geboten wird der Komfort der eigenen Wohnung, ergänzt um Hoteldienstleistungen. (Foto: Zala Springs Golf Resort)

Die elegant möblierten und mit einer Küchenzeile versehenen Räumlichkeiten sollen den Gästen größtmögliche Gemütlichkeit bieten und sich fast wie ein „zweites Zuhause“ anfühlen, so das Versprechen des Resorts. Geboten wird der Komfort der eigenen Wohnung, ergänzt um Hoteldienstleistungen.

Neben dem Golfen bietet ein Besuch im Zala Springs natürlich auch weitere Sport- und Erholungsmöglichkeiten. So können sich Gäste etwa bei einem Wellnessprogramm mit finnischer Sauna, Jacuzzi und Thermalbecken im nahegelegenen Batthyány Schlosshotel verwöhnen lassen. Für den Transfer sorgt das Hotel. Im nahe gelegenen Reiterhof kommen zudem Pferdefreunde auf ihre Kosten.

Und wer sich darüber hinaus in der Umgebung umschauen möchte, für den liegen die Ufer des Balaton sowie der Thermalsee in Héviz nur wenige Autominuten vom Resort entfernt.

Attraktives Investment am Westbalaton

Das Zala Springs Golf Resort lädt jedoch nicht nur dazu ein, durch ein paar Stunden Aktivität an der frischen Luft in die eigene Gesundheit zu investieren. Mit seinen Luxusimmobilien ist es auch eine attraktive Möglichkeit, sein Geld langfristig anzulegen. Denn die Studioapartments und Penthouse-Wohnungen in den drei Wohngebäudekomplexen stehen zum Verkauf. Über ein Rent-Back-Modell, das vertraglich auf zehn Jahre zugesichert wird, erhalten Investoren pro Jahr fix fünf Prozent Rendite vom Kaufpreis zurück. Darüber hinaus steht dem Käufer die Immobilie auch zwei Wochen im Jahr zur Eigennutzung zur Verfügung. Wer Wohnraum im Feriendorf besitzt, ist zudem automatisch Mitglied im Golfclub und genießt die damit verbundenen Vorteile.

Dass sich der Wert einer solchen Anlage in den kommenden Jahren noch steigern könnte, versprechen die zahlreichen geplanten Erweiterungen des exklusiven Feriendorfes. Einige sind bereits im Entstehen begriffen oder für die kommenden Monate und Jahre anberaumt.

Im Bistro-Restaurant werden internationale Klassiker serviert, zubereitet aus den erlesensten Zutaten der Region. (Foto: Zala Springs Golf Resort)

So soll beispielsweise bereits im September dieses Jahres ein elegantes Badehaus samt Spa auf dem Areal eröffnet werden. Ein Fünf-Sterne-Hotel soll die Apartmentsiedlung ergänzen und zudem Kapazitäten für Großveranstaltungen schaffen. Aber auch weitere Restaurants, Cafés, ein Fitness-Center, eine Apotheke, ein Spielplatz, ein Kultur- und Konferenzzentrum sowie weitere Sportplätze sind im Entwicklungsplan des Resorts vorgesehen. Wer sich für ein Investment interessiert, sollte bald zugreifen, denn wie Clubmanagerin Sonja Gschwendtner bestätigt, ist die Nachfrage zuletzt stark gestiegen.

Natürlich ließ die Coronakrise auch dieses Fleckchen Erde nicht unberührt, wie viele andere im Hospitality-Sektor musste auch das Zala Springs seinen Betrieb über Wochen stark einschränken. „Wir mussten viele Buchungen verschieben“, erzählt Sonja Gschwendtner. Seit Anfang Mai ist das Resort nun wieder im vollen Umfang für Gäste geöffnet. Einige Vorsichtsmaßnahmen, beispielsweise das Tragen von Masken seitens des Personals sowie ein verstärktes Desinfizieren von Anlagen und Gebrauchsgegenständen, erinnern natürlich auch heute noch an die Auswirkungen der globalen Pandemie. Doch im Allgemeinen, das kann auch die Clubmanagerin bestätigen, lassen sich die Golfer die Lust am Rasensport auch in Zeiten von Corona nicht nehmen. Und bedenkt man es genau, könnte Golf in diesem Sommer sogar zum Vorzeigesport der Krise avancieren: Für ausreichend Abstand, aber vor allem frische Luft und Bewegung ist hier jedenfalls gesorgt.

ZALA SPRINGS GOLF RESORT
8782 Zalacsány, Csányi László utca
Anfragen und Buchungen unter der Telefonnummer +36-20-294-4866
Weitere Informationen finden Sie auf www.zalasprings.hu

Galerie

  • Foto: Zala Springs Golf Resort

  • Foto: Zala Springs Golf Resort

  • Foto: Zala Springs Golf Resort

  • Foto: Zala Springs Golf Resort

  • Foto: Zala Springs Golf Resort

  • Foto: Zala Springs Golf Resort

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+

Interview mit 10-millió-Fa-Gründer Iván András Bojár

10 Millionen Mal grüner

Rund zehn Millionen Einwohner hat Ungarn, ebenso viele neue Bäume sollen in den nächsten Jahren im Land der Magyaren gepflanzt werden. Dafür setzt sich die Stiftung „10 millió Fa“, zu Deutsch „zehn Millionen Bäume“ ein. Ihr Ziel ist es, dass jeder Ungar zumindest ein ...

Balaton-Ballooning

Schwerelosigkeit spüren

Balaton-Ballooning ist das erste und einzige professionelle Heißluftballonunternehmen Ungarns. Das Unternehmen bietet seit 2008 Ballonfahrten rund um den Thermalkurort Héviz.

Ausflugswetter

Es ruft der Mai!

Am Wochenende zogen zwei Kaltfronten durch, die neben der Abkühlung den lang ersehnten Regen und so schöne Naturerscheinungen wie einen doppelten Regenbogen in der Hügellandschaft Süd-Transdanubiens mit sich brachten.