Obdachlose
HR-Minister hält die Bettenkapazität für Obdachlose für ausreichend: “Es muss niemand auf der Straße nächtigen.” Foto: MTI/ Balázs Mohai

HR-Ministerium ordnet Alarmstufe rot an

Obdachlose vor dem Kältetod schützen

In Anbetracht der eisigen Kälte ordnete HR-Minister Miklós Kásler die Ausrufung der Alarmstufe rot mit Wirkung von Sonntagmittag bis Dienstag 10 Uhr an. Im Sinne dieser Alarmstufe müssen alle Sozialheime Obdachlose aufnehmen, sofern die Obdachlosenheime überfüllt sein sollten.

Diese extreme Kälte erfordere besondere Maßnahmen zum Schutz des Lebens. Bis zum Samstag waren die Obdachlosenheime zu 79% ausgelastet. In Budapest sogar nur zu 74%. Obdachlose müssten also nicht auf der Straße nächtigen.

Hilfsorganisationen starten Sonderaktivitäten

Die Menhely-Stiftung betreibt rund um die Uhr zwei Krisenautos in Budapest. Auch das Rote Kreuz erhöhte die Anzahl seiner Mitarbeiter auf den Straßen, die warme Decken, Schlafsäcke, Kälteschutzfolien, heiße Getränke und Essen an Obdachlose verteilen.

Der Malteser Hilfsdienst ist ebenfalls verstärkt im Einsatz. Die Budapest Bike Maffia – eine von Radfahrern gegründete Organisation – verteilt Lebensmittel unter den Obdachlosen.

Bis Ende Dezember 54 Kältetote – aber nicht nur Obdachlose

Voraussichtlich wird sich die Anzahl der Kältetoten erhöhen. Von Oktober bis Ende Dezember starben in Ungarn bereits 54 Personen infolge der Kälte, und zwar nicht nur auf der Straße, sondern auch in nicht oder nur schlecht geheizten Wohnungen.

Am Samstag wurde in Verpelét der Kälterekord des diesjährigen Winters mit -14,3°C aufgestellt. Ab Mitte der Woche wird das Wetter wieder milder, tagsüber erreichen die Spitzenwerte örtlich bis zu 10°C.

Ein Gedanke zu “Obdachlose vor dem Kältetod schützen

  1. Weiß jemand, wie viel Obdachlose sind in Ungarn?
    Die Süddeutsche Zeitung schrieb:
    Insgesamt 650 000 Menschen sind nach Angaben des Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe in Deutschland von Wohnungslosigkeit betroffen.
    Die Zahlen stammen von 2017. Der Wert ist eine Hochrechnung, die auf Zahlen aus Nordrhein-Westfalen beruht. Eine bundesweite Erhebung gibt es bisher nicht.
    Es hieße in Ungarn ca. 79.000 Wohnung/Obdachlose?

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

3. Dezember 2022 11:00 Uhr
2. Dezember 2022 11:40 Uhr
1. Dezember 2022 14:46 Uhr