Papst
Auf dem Flughafen wurde Papst Franziskus unter anderem vom stellvertretenden Ministerpräsidenten Zsolt Semjén (M. r.) und zahlreichen Kindern empfangen. Foto: MTI / Tamás Kovács

Papstbesuch

Papst Franziskus in Budapest eingetroffen

Papst Franziskus ist zu einem dreitägigen apostolischen Besuch in Ungarn eingetroffen. Sein Flugzeug landete wenige Minuten vor 10 Uhr auf dem Budapester Franz Liszt-Flughafen.

Das Kirchenoberhaupt wurde vom stellvertretenden Ministerpräsidenten Zsolt Semjén und Außenminister Péter Szijjártó empfangen, während die Kirche durch Kardinal Péter Erdő, Erzbischof von Esztergom und Budapest, András Veres, Vorsitzender der Ungarischen Katholischen Bischofskonferenz, und den Metropolitan-Erzbischof Fülöp Kocsis vertreten war. Herzlich begrüßt wurde der Papst zudem von zahlreichen Kindern.

Zu den Mitgliedern der päpstlichen Delegation gehören unter anderem Kardinal Pietro Parolin, Staatssekretär des Heiligen Stuhls, und der „vatikanische Außenminister“ Erzbischof Paul Richard Gallagher.

Nach seiner Ankunft traf der Papst noch am Flughafen zu einem zwanzigminütigen Vier-Augen-Gespräch mit Semjén zusammen. Der päpstliche Konvoi fuhr sodann vom Flughafen in die Budaer Burg, zum Szent György tér. Dort wird Papst Franziskus erst von Staatspräsidentin Katalin Novak im Sándor-Palais und danach von Ministerpräsident Viktor Orbán im benachbarten Karmeliterkloster empfangen.

Hier finden Sie das detaillierte Programm des Papstbesuches.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

23. April 2024 17:00 Uhr
22. April 2024 16:45 Uhr
22. April 2024 16:10 Uhr