Am Mittwoch und Donnerstag bildeten sich kilometerlange Gewitterfronten, die wie hier in Budapest für heftige Regengüsse sorgten. Foto: MTI/ Zoltán Máthé

Wochenendwetter

Nach Gewittern geht’s ruhiger weiter

Heftige Regengüsse sorgten am Mittwochnachmittag vor allem nördlich der Hauptstadt für überschwemmte Straßen.

Dunakeszi, Fót und Csömör wurden besonders schwer von Wolkenbrüchen getroffen, die sogar einen Kindergarten überschwemmten. Neben dem Großraum Budapest waren auch Eger und der Kleine Balaton besonders von den Unwettern betroffen. Bei Keszthely wehte ein orkanartiger Wind mit einer Rekordspitze für den 9. Juni, die 106,9 km/h ausmachte.

Am Donnerstag kam es noch heftiger: In Pécs fielen binnen weniger Minuten 30 mm Regen, in den Budaer Bergen sogar 37 mm – die Kanalisation konnte das viele Wasser nicht mehr aufnehmen und ableiten. Der Katastrophenschutz musste aus vielen Nebengebäuden Wasser pumpen. In Budapest kamen mehrere Straßenbahnlinien zum Stillstand, Busse mussten umgeleitet werden. Im Donauknie wurde die Eisenbahnlinie Budapest-Bratislava unter einer Schlammlawine begraben. Die Züge verkehren vorübergehend nur zwischen dem Budapester Westbahnhof und Nagymaros, auf der Strecke bis Szob besteht Schienenersatzverkehr. Auch die parallel verlaufende Hauptstraße 12 wurde zwischen Nagymaros und Zebegény gesperrt.

Für das Wochenende versprechen die Meteorologen immerhin Entwarnung: Das Wetter wird sich schrittweise beruhigen. Von Westen her rücken nämlich stabilere Luftmassen heran, die ungefähr bis zur Mitte der kommenden Woche für wärmeres und trockeneres Wetter sorgen. Bereits am Freitag kehrt zumindest im Osten des Landes der lupenreine Sommer ein, mit Höchstwerten um 30-32°C. Westlich der Theiß kann es derweil immer noch zu Gewittern und Wolkenbrüchen kommen. West-Transdanubien muss sich zudem auf orkanartige Windböen einstellen. Am Samstag treten Gewitter nur noch vereinzelt auf, ehe sich am Sonntag landesweit das trockene Wetter durchsetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

5. Juli 2022 17:10 Uhr
5. Juli 2022 16:00 Uhr
4. Juli 2022 17:10 Uhr