Fotos: MTI/ Szilárd Koszticsák

Historischer Fund

Messerschmitt aus dem See geangelt

Am Donnerstag wurde eine Messerschmitt Me-109 aus dem Balaton geborgen, die im Zweiten Weltkrieg in den See gestürzt war.
28. Oktober 2023 15:00

Das Bergungsmanöver fand in der Nähe von Balatonakarattya am nordöstlichen Ende des Plattensees statt. Die Maschine besitzt offenbar militärhistorischen Wert, weil es sich nach jetzigem Kenntnisstand um die einzige entdeckte Messerschmitt handeln dürfte, die einst in Ungarn zusammengebaut wurde und obendrein einen ungarischen Motor erhielt. Von dem einsitzigen Jagdflugzeug wurden nach 1935 knapp 3.000 Stück außerhalb Deutschlands gebaut.

Der 21-jährige Pilot Sándor Beregszászi starb im Luftkampf mit den US-Amerikanern am 2. Juli 1944 den Heldentod, erklärte der Militärforscher Károly Magó. Seit 2020 finden Expeditionen zum Heben von Teilen des Flugzeugwracks statt. Das Wrack befindet sich in ungefähr fünf Metern Tiefe im See, viele Teile sind stark verrostet. Am besten erhalten sind jene Teile, die im Schlamm begraben waren.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

13. Juni 2024 17:41 Uhr
11. Juni 2024 16:00 Uhr