Foto: MTI/ Zoltán Balogh

Hitzewelle

Kühles Nass sorgt für Linderung

Die Budapester Kommunalverwaltung versucht, die Hitzewelle für die Budapester etwas erträglicher zu machen.

Dazu gehören Trinkbrunnen, Wasserverteilung von 11-13 Uhr am Deák Ferenc tér, Széll Kálmán tér und Ostbahnhof, intensive Klimatisierung des öffentlichen Verkehrs und verlängerte Öffnungszeiten der Frei- und Strandbäder bis zum Sonntag.

Die Wasserwerke haben am Deák Ferenc tér einen 700 l fassenden Wassertank in Betrieb genommen, aus dem sich jeder mit Wasser versorgen kann. Außerdem wurde in der App BudapestGO ein neuer Menüpunkt eingerichtet, der die Trinkbrunnen in der Stadt anzeigt. Die Bewässerungsfahrzeuge von FKF Zrt. besprengen während der Hitzewelle ununterbrochen die Straßen von Budapest, in Zwölf-Stunden-Schichten, mit 20 Fahrzeugen pro Schicht.

MÁV-Start und Volánbusz verteilen ebenfalls Wasser an den Bahnhöfen und Busbahnhöfen in Budapest und zahlreichen Provinzstädten.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

13. August 2022 10:20 Uhr
12. August 2022 14:55 Uhr
11. August 2022 10:06 Uhr