Anfang April vom Frühling in den Winter, in den Frühling. Foto: MTI/ György Varga

Wochenendwetter

Kühl und feucht

Das wars schon wieder mit dem Frühling: Am Wochenende wird kühles und wolkenverhangenes Wetter dominieren.

Ein neuerlicher Wintereinbruch wie am ersten Aprilwochenende ist aber wohl nicht zu befürchten. (Am Montagmorgen wurden auf dem „Blauen Dach“, dem Kékestető -7,1°C gemessen, so wenig wie nie zuvor an einem 4. April. Den bisherigen Tagesrekord für den Tiefstwert hielt seit 2015 Zabar, mit -7,0°C.)

In der zweiten Wochenhälfte bewegten sich die Tageshöchstwerte um 20°C, die zumindest der Freitag noch versprechen kann. Dann aber ziehen von Norden her Regenwolken heran, die sich am Samstag gegen die Sonne durchsetzen werden. Zum Sonntag hin sinken mit der Niederschlagsneigung auch die Temperaturen, nachts werden von da an wieder Fröste möglich.

Foto: MTI/ György Varga

Vor allem im Norden und im mittleren Landesteil sind am Wochenende wieder 10-15 mm Niederschlag denkbar, wobei am Samstag praktisch keine Gegend trocken bleibt. Nach Monaten der anhaltenden Trockenheit normalisierten sich die Bodenverhältnisse am vergangenen Wochenende hauptsächlich in Südwest-Transdanubien, in weiten Landesteilen von Sopron bis Debrecen fehlen aber weiterhin 60-70 mm, im Raum Szeged sogar 100 mm.

In der kommenden Woche wird es wieder deutlich wärmer, aber erneut auch trocken, was die Landwirte nicht begeistern kann.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

18. August 2022 12:20 Uhr
16. August 2022 12:50 Uhr
13. August 2022 10:20 Uhr