Private Finanzen

Kostspielige Ziele

Nahezu zwei Drittel der Ungarn haben sich für 2024 Ziele gesetzt, für deren Verwirklichung sie mehr Geld benötigen.
26. Februar 2024 16:49

Laut Cofidis Credit Monitoring sehen 63% der Ungarn für die Umsetzung ihrer Ziele den Ausweg darin, ihr Einkommen entsprechend zu steigern. Nahezu die Hälfte der Befragten möchte in diesem Jahr am liebsten mehr Geld für Reisen und Urlaub ausgeben. Daneben rechnen 38% mit Investitionen für Renovierung und Umgestaltung der Wohnung, 31% planen den Kauf von Haushaltsgeräten oder Möbeln. Ein Viertel aller Haushalte will Geld für private Gesundheitsversicherungen, ein Fünftel für die Tilgung von Schulden aufwenden.

Unter den Befragten gaben 34% an, die Ziele mittels Ersparnissen erfüllen zu wollen, 38% wollen dafür frisch Geld zur Seite legen. Bei 63% genügt es, das monatliche Einkommen für die gesteckten Ziele aufzuwenden, 13% liebäugeln mit einer Kreditaufnahme.

Kaum drei von zehn Befragten gaben an, dass sie von ihrem aktuellen Einkommen zufriedenstellend leben können. Bei 72% mangelt es an Geld in der Haushaltskasse. Immerhin sei die Anzahl von Haushalten, denen das Einkommen selbst für den essenziellen Alltagsbedarf nicht ausreicht, von 10% auf 6% zurückgegangen. Auf monatlicher Basis fehlen 200.000 Forint in den Haushaltskassen.

Die häufigsten Kreditziele in den kommenden Monaten seien Wohnungskauf (32%) und die Renovierung von Wohnraum (30%). Um sonstige Kreditwünsche abzudecken, wollen die Menschen durchschnittlich 1,3 Mio. Forint (3.350 Euro) aufnehmen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

23. April 2024 17:00 Uhr
22. April 2024 16:45 Uhr
22. April 2024 16:10 Uhr