Der Wetterdienst bereitete sich vergeblich auf den 20. August vor, die Prognose lag am Ende daneben. Foto: OMSZ

Wetterprognosen

Knapp daneben…

Der Sommer zeigt am letzten Wochenende im August noch einmal alle seine Facetten.
26. August 2022 12:10

Wo sich die Sonne durchsetzt, sind wieder Höchstwerte über 30°C, nahe an 35°C zu erwarten. Anderswo mit dominanter Wolkenbildung sind derweil schon 25°C das Höchste der Gefühle. Eine Hitzewelle muss nicht mehr befürchtet werden. Die Nächte sind schon halbwegs erfrischend, mit Tiefstwerten um 12-15°C. Es wird nur noch vereinzelt Niederschlag geben.

Explosive Mischung aus Hitze und Wolken

Das war vor einer Woche noch ganz anders, weshalb das Feuerwerk zum Nationalfeiertag des 20. August ja auch ins Wasser fiel. An jenem Wochenende trafen Hitze und Regenwolken zu einer explosiven Mischung aufeinander, wie die Katastrophenberichte aus Italien, Österreich und Kroatien ahnen ließen. Hierzulande wurde am Freitag – unmittelbar vor der eintreffenden Kaltfront – mit 39,6°C in Baja der vermutlich letzte Hitzerekord dieses Sommers markiert.

Es fiel letztlich mehr Regen, nur nicht am Samstag

Zur gleichen Zeit ermittelte der Wetterdienst OMSZ eine Wahrscheinlichkeit von 50% (Nyíregyháza) bis 80% (Pécs), dass an den folgenden Tagen landesweit mindestens 20 mm Niederschlag herunterkommen würden. Tatsächlich kamen am Freitag nur in Transdanubien 10-20 mm Regen zusammen, am Samstag tröpfelte es landesweit, aber selbst im laut Vorhersage „gefährdeten“ mittleren Landesteil mit Budapest im Epizentrum wurden es nicht mehr als 10-15 mm. Ergiebige Gewitter entluden sich vor allem am Sonntag, mit örtlich 50 mm und mehr. Und bis zum Dienstag hielt diese Niederschlagslastigkeit an, so dass in manchen Gegenden an jedem einzelnen Tag der Kaltfront 20-30 mm gemessen werden konnten.

Dieser intensive Regen war auch bitter nötig, nachdem Ungarn seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1901 noch nie dermaßen trockene siebeneinhalb Monate verzeichnen musste. Mit weniger als 200 mm fehlten im Landesdurchschnitt rund 150 mm an „normal“.

Die Karte zeigt die Wahrscheinlichkeit für 20 mm Niederschlag im Zuge der Kaltfront, die zum Nationalfeiertag eintraf. Karte: OMSZ

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

25. September 2022 14:20 Uhr
23. September 2022 9:45 Uhr
22. September 2022 17:00 Uhr