Hollókő
Burg von Hollókő. Foto: MTI / Péter Komka

Hollókő

Wiedereröffnung der Burg zu Pfingsten

Am Pfingstsonntag wird die Burg von Hollókő wieder fürs Publikum geöffnet. Sie war zwei Jahre lang wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen.

Zudem werden am Pfingstsonntag und -Montag in der Gemeinde im Komitat Nógrád, die seit 1987 zum UNESCO-Welterbe gehört, Burg-Tage veranstaltet und alte Pfingstvolksbräuche wiederbelebt. Pfingsten ist neben Ostern und Weihnachten der größte Feiertag im Christentum, er wird auch von den zutiefst katholischen Palócen hoch geschätzt und ist neben Ostern der Feiertag, auf den sich die Einwohner von Hollókő am meisten vorbereiten. Die Frauen ziehen ihre schönsten Trachtenkleider an, die Männer wählen im Kirchgarten ihre Partnerin aus und Hollókő wählt einen Pfingstkönig.

Am Sonntag stehen eine Pfingstsegnung, Volkstanzkurse, ein Volksmusikkonzert, ein Kunsthandwerkermarkt und eine kostenlose Pfingstveranstaltung auf dem Programm, bei der kulinarische Köstlichkeiten angeboten werden. In der Burg findet eine Waffenschau statt, im Innenhof spielen Musiker auf. Die Besucher können mittelalterliche Waffen und historische Kostüme ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

16. April 2024 17:30 Uhr
15. April 2024 17:40 Uhr
15. April 2024 17:27 Uhr