Das Foto zeigt (v.l.) Staatssekretär Roland Juhász, die Parlamentsabgeordneten Róbert Balázs Simon und Ákos Kara, den Leiter des OMSZ, Gábor Csató, sowie Bürgermeister Szabolcs Szeles. Foto: Péter O. Jakócs

Rettungszentrale in Győr

Feierliche Grundsteinlegung

Das seit Jahren geplante Vorhaben wird mit Unterstützung der Stadt Győr sowie einer staatlichen Förderung von 3,3 Mrd. Forint realisiert.

Die Rettungsstation wird auf einem ehemaligen Kasernengelände erbaut und nach der Fertigstellung im August 2023 voraussichtlich im Herbst nächsten Jahres in Betrieb genommen. Die moderne Rettungszentrale wird aus medizinisch-technischer Sicht allen Ansprüchen des 21. Jahrhunderts gerecht, darüber hinaus wird die verkehrsgünstige Lage in Krankenhausnähe und die Anbindung zur Autobahn M1 die Arbeit der Rettungskräfte erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

29. Juni 2022 15:55 Uhr
28. Juni 2022 16:38 Uhr
26. Juni 2022 13:17 Uhr