„Niederschlag“ versprechen derzeit am sichersten öffentlich aufgestellte Sprinklerduschen. Foto: MTI/ Zsolt Czeglédi

Wochenendwetter

Dritte Hitzewelle, kurz nach der Flut

Seit Donnerstag gilt wieder die oberste Warnstufe des Hitzealarms – es ist bereits die dritte Hitzewelle dieses Sommers.

Wegen der erhöhten Waldbrandgefahr gilt weiterhin ein landesweites Feuerverbot.

Der Hitzealarm gilt zwar bis Samstagmitternacht, doch bereits im Tagesverlauf nähert sich eine Kaltfront aus Richtung Nordwesten. Vor der Front sind Höchstwerte um 37-38°C drin, für den Sonntag erwarten die Meteorologen dann nur noch 25-33°C. Niederschlag wird es aber wieder nur örtlich, in Form teils kräftiger Schauer geben. Die kommende Woche verspricht in Transdanubien angenehmes Sommerwetter. Im Landesosten bleibt es dagegen heiß, mit erhöhten Chancen auf Wärmegewitter in der ersten Wochenhälfte.

Die Kaltfront vom vorigen Wochenende brachte einen neuen Rekord: Tiszakarád im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén wurde binnen 24 Stunden mit 123,2 mm „geflutet“ – so viel Niederschlag fiel noch nie irgendwo in Ungarn an einem einzigen Tag! Der bisherige Rekord von 105,8 mm war übrigens erst acht Jahre alt und wurde von Fertőrákos am Neusiedler See gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

11. August 2022 10:06 Uhr
8. August 2022 15:44 Uhr
7. August 2022 14:45 Uhr