Energiekrise

Biogas weicht Diesel

Die Hauptstadt muss ihre modernen Busse mit CNG-Antrieb wegen der ausartenden Gaspreise vorübergehend stilllegen.
23. Oktober 2022 14:18

Im Zeichen des Klimaschutzes hatten die Budapester Verkehrsbetriebe BKV systematisch Dieselbusse durch Biogas abgelöst. Mittlerweile unterhält das Unternehmen mehr als 50 MAN-Busse mit dem alternativen Antrieb. Ab 1. November soll BKV jedoch das Fünffache (!) des bisherigen Preises bezahlen, pro Kilometer mindestens 500 Forint mehr, als beim Einsatz von Dieselfahrzeugen. Auf Jahresebene könnten die Mehrkosten 1 Mrd. Forint erreichen. Also fahren fortan wieder Busse mit Dieselmotoren an Stelle der CNG-Busse.

Wegen der hohen Energiekosten ist auch die Kunsteisbahn im Stadtwäldchen in Gefahr. Bis Jahresende soll diese auf jeden Fall noch betrieben werden. Der weitere Winterbetrieb ist derzeit ungewiss, weil die Hauptstadt keine Abstriche bei den Sozialausgaben machen kann. Sobald das Geld ausgeht, würden eher Anlagen wie die Eisbahn geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

3. Dezember 2022 11:00 Uhr
2. Dezember 2022 11:40 Uhr
1. Dezember 2022 14:46 Uhr