Yachthafen

Balaton-Romantik für Segelsportfans

Der Plattensee gehört zu den touristisch bedeutendsten Seen in Europa. Seine gute Erreichbarkeit, der angenehme Sommer und die schöne Landschaft werden um moderne touristische Infrastruktur ergänzt.

Zur letzteren gehören die Häfen, die für Yachtbesitzer eine wichtige Basis bedeuten. Dieses Jahr hat ein neuer Yachthafen mit 300 Liegeplätzen in Alsóörs unter dem Namen Ypsilon Yacht Club seine erste Saison begonnen.

Die Investition wurde seit 2022 von der eigens für das Projekt gegründeten Firma ausschließlich durch Eigenfinanzierung und umweltfreundliche Lösungen realisiert. Zusätzlich zu den traditionellen Balaton-Segelbooten kann der Yachthafen Boote über 40 Fuß, Katamarane und 65 Elektroboote aufnehmen, denen eine schnelle Stromversorgung geboten wird. Der Komplex beherbergt auch ein Bootsservicezentrum mit einem 16-Tonnen-Kran.

Das 5,5 Hektar große Gelände des neuen Yachthafens bietet aber noch viel mehr, z. B. mehrere Schwimmbäder, Tennis- und Volleyballplätze, Grillplätze, einen Spielplatz sowie Parkplätze.

Der Yachthafen wurde gebaut, ohne in das umliegende geschützte Schilfgebiet einzugreifen und ohne direkt an der Küste entlang zu verlaufen, um die Natur zu schützen. Die Gebäude werden durch eine Solaranlage mit Strom versorgt und durch Wärmepumpen beheizt. Das Servicegebäude des Yachthafens liegt aus Naturschutzgründen weiter von der Küste entfernt. Von hier aus wird das Wasser erst nach erfolgter Reinigung in den See eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

11. Juli 2024 16:00 Uhr
8. Juli 2024 15:07 Uhr