Wie wir das Internet nutzen

Auch die Älteren sind online „präsent“

Für die Ungarn über 50 Jahren ist vorläufig noch das Fernsehen die erstrangige Informationsquelle, wenngleich das Internet vorprescht.
21. November 2022 16:45

Wie aus einer Erhebung der Medienbehörde NMHH mit der Fachvereinigung MEME hervorgeht, sind auch 50-75-Jährige längst online präsent. Praktisch alle Angehörigen dieser Altersgruppe (unter denen 2.000 Personen repräsentativ befragt wurden) nutzen die Sozialmedien, bereits jeder Dritte zahlt ein Abo für Streaming-Dienste. Die beliebtesten Inhalte konsumieren die Älteren jedoch weiterhin über die herkömmlichen TV-Kanäle. Das leitet sich schon allein daraus ab, dass quasi alle Haushalte über ein TV-Gerät verfügen, welches drei Viertel von ihnen täglich einschalten. Smartphones nutzen zum Vergleich zwei Drittel der Befragten, Laptops und Notebooks ungefähr die Hälfte der 50-75-Jährigen, Tablets ungefähr ein Viertel von ihnen. Ab 60 Jahren aufwärts fallen die genannten Werte freilich um 10-20 Punkte zurück. Das Internet nutzt ein Drittel aller Befragten täglich, die große Mehrheit surft immerhin auch „mehrmals pro Woche“.

An Inhalten wollen die älteren Generationen hauptsächlich Filme und Nachrichten konsumieren, gefolgt von Serien und populärwissenschaftlichen Sendungen. Wenngleich sie für die ebenfalls beliebten Musik- und Quizsendungen längst auf den Fernseher verzichten könnten, bleibt dieser doch gegenüber allen Online-Plattformen dominant.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

3. Dezember 2022 11:00 Uhr
2. Dezember 2022 11:40 Uhr
1. Dezember 2022 14:46 Uhr