Mehrere hunderttausend Forint wert. Foto: MTI/ Zoltán Balogh

Giro d‘Italia

Trophäen aus Hollóháza

Die Sieger der ersten drei Etappen der Giro d’Italia in Ungarn erhalten Hollóháza-Porzellantrophäen.
4. Mai 2022 15:30

Alle drei Trophäen mit 21-karätiger Goldmalerei und dem typischen, traditionellem Motiv des Hollóháza-Porzellans wurden mit außerordentlicher Sorgfalt vollständig von Hand gefertigt. Jede Trophäe wiegt etwas mehr als ein Kilogramm und ist mehrere hunderttausend Forint wert, erklärte Marketingdirektorin Zsuzsanna Hárshegyi.

Es ist nicht das erste Mal in der Geschichte der Manufaktur, einen solchen Preis herzustellen. So erhielt Nigel Mansell beim Formel-1-Grand Prix von Ungarn 1989 eine ähnliche Trophäe.

Die Eröffnungsetappe der Giro d’Italia führt die Fahrer am Freitag von Budapest nach Visegrád, gefolgt von einem Zeitfahren in der Hauptstadt am Samstag und schließlich einem 200 km langen Rennen zwischen Kaposvár und Balatonfüred am Sonntag. Wegen des Radrennens ist am Freitag und Samstag in der Budapester Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbeschränkungen zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

5. August 2022 14:40 Uhr
4. August 2022 16:55 Uhr
2. August 2022 14:45 Uhr